AIDAmar: Bau des neuen Schiffs läuft planmäßig

0
353
aidamar-seitenansicht
© AIDA Cruises

Am 12. Juli, genau zehn Monate vor der Taufe des neunten AIDA-Schiffs, wurden die vier hellblau-lackierten Dieselmotoren in den Maschinenraum der AIDAmar eingebaut. Ein Tag zuvor kamen die MAK Motoren aus Rostock per Schiff in Papenburg an. Die Arbeiter der Meyer-Werft hoben sie in nur sechs Stunden mit dem Kran in den Maschinenraum und bauten sie ein.

Jeder der 127 Tonnen schweren Motoren hat neun Zylinder mit jeweils 1.000 KW Leistung. Der erzeugte Strom dient der Energieversorgung und dem Antrieb des Schiffs. So kann je nach benötigter Energiemenge Motorenlast zu- oder abgeschaltet werden.

Die AIDAmar wird am 12. Mai 2012 mit einer Weltpremiere im Rahmen des 823. Hamburger Hafengeburtstages getauft: Zum ersten Mal in der Geschichte der Kreuzfahrt werden dabei die drei baugleichen Schwesterschiffe AIDAluna, AIDAblu und AIDAsol ihren jüngsten Flottenzuwachs als Taufpaten im Rahmen einer Schiffsparade im Hamburger Hafen begleiten.

Teilen
Thomas Rolf
Den Entdeckergeist hat Thomas Rolf vor vielen Jahren bei sich entdeckt. Schon in der Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann Anfang der 90er Jahre haben es ihm insbesondere Kreuzfahrten angetan. Heute ist er quasi ein wandelndes Lexikon, wenn es um Reisen auf dem Wasser geht. Der heutige Geschäftsführer der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale selbst favorisiert das Mittelmeer für seine persönliche Kreuzfahrten: Und dies aus ganz einfachen Gründen: "Es gibt viele traumhafte Orte zu entdecken und in zweieinhalb Stunden Flugzeit ist man auf dem Schiff."

Kommentieren Sie den Artikel

*