Adventure of the Seas – Abenteuerreisen mit hohem Spaßfaktor

0
477
adventure-of-the-seas-front
© Anthony Berenyi - shutterstock.com

Die Adventure of the Seas gehört zur Voyager-Klasse des Kreuzfahrtanbieters Royal Caribbean International. Sie trat den Dienst für die Reederei im Jahr 2001 an und wurde 2009 modernisiert. Wie die anderen Schiffe ihrer Klasse ist auch die Adventure of the Seas mit 137.276 BRZ ausgesprochen groß. Auf ihr finden 3.114 Passagiere Platz, die sich auf 15 Passagierdecks verteilen. Die Mitreisenden werden von einer Besatzung aus 1213 Mitgliedern betreut. Diese kümmern sich sowohl um eine sichere Fahrt, als auch um die Gastronomie an Bord und das abwechslungsreiche Bordprogramm. Dieses ist so konzipiert, dass Kreuzfahrtbegeisterte aller Generationen gerne mit der Adventure of the Seas fahren.

Die Adventure of the Seas ist mit einer dieselelektrischen Maschine ausgestattet. Diese erzeugt eine Leistung von 75.600 kW. Hierdurch wird das Kreuzfahrtschiff auf eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 22 Knoten gebracht. Die Reise erfolgt ausgesprochen ruhig und angenehm, sodass die Passagiere ihre Zeit genießen können. Ferner ist die Adventure of the Seas sehr manövrierfähig. Somit lässt sie sich in den verschiedenen Häfen, die sie ansteuert, leicht und sicher bewegen.

Wie der Name des Schiffes bereits vermuten lässt, möchte die Reederei ihren Gästen Abenteuer in vielfältigen Lebenslagen bieten. An Bord gehören hierzu beispielsweise faszinierende Sportmöglichkeiten wie eine Kletterwand. Außerdem bringt die Adventure of the Seas ihre Passagiere zu vielfältigen, teils exotischen Destinationen. Hier können sie sich auf neue Kulturen einlassen, neue Erfahrungen sammeln und Abenteuer erleben, von denen sie den Daheimgebliebenen schwärmend erzählen werden.

Diese Aktivitäten werden auf der Adventure of the Seas angeboten

Die Adventure of the Seas verfügt über einen ausgiebigen Wellness-Bereich mit Vitality Spa, Pools und Whirlpools sowie einem gut ausgestatteten Fitnesscenter. Sportfreunde finden zudem vielfältige Sportmöglichkeiten vor, die von einer Kletterwand über eine Eislaufbahn bis hin zu einem Golfsimulator und einem Sportplatz reichen. Ganz besonders konzentriert sich die Adventure of the Seas zudem für Familien mit Kindern. So werden zum Beispiel eine Kinderdisco, ein Kinder- und Jugendprogramm sowie Spielgruppen und Betreuungseinrichtungen für Kleinkinder angeboten.

Ebenfalls typisch für die Adventure of the Seas ist das umfassende Unterhaltungsprogramm. Beispielsweise gibt es viele Broadway- und Eislaufshows zu bewundern. Außerdem haben die Erwachsenen im Casino Royal die Möglichkeit, ihr Glück auf die Probe zu stellen. Gern genutzt sind ferner die vielfältigen Clubs, in denen gute Musik läuft und Kontakt zu den Mitreisenden aufgenommen werden kann.

Ein wesentliches Standbein der Adventure of the Seas ist ihre Gastronomie. Neben dem Hauptrestaurant für Frühstück, Mittagessen und Abendbrot gibt es noch diverse Spezialitätenrestaurants. Hierzu zählen etwa das Windjammer Buffetrestaurant, das italienische Restaurant Portofino sowie das 50er Jahre Diner „Johnny“. Für den kleinen Hunger zwischendruch steht eine Café-Promenade bereit, die mit Kuchen und Kaffee lockt.

Die verschiedenen Kabinenkategorien der Adventure of the Seas

Auf der Adventure of the Seas gibt es vier verschiedene Kabinenkategorien. Die Innenkabinen sind besonders ruhig und beschaulich, während die Außenkabinen einen wunderschönen Blick auf das Meer ermöglichen. Die Balkonkabinen laden dazu ein, in privatem Rahmen die Sonne zu genießen und es sich auf komfortablen Stühlen bequem zu machen. Besonders luxuriös sind demgegenüber die Suiten. Diese sind zwischen 25-101m² groß. Zu der Ausstattung der Kabinen gehören zum Beispiel ein Sitzbereich, ein Fernseher und ein Telefon, ein Kühlschrank und ein Badezimmer. Für die Suiten wird zudem ein kostenfreier Concierge-Service angeboten.

Großartige Ziele mit der Adventure of the Seas erreichen

Die Adventure of the Seas steuert vielfältige Ziele an. Unter anderem stehen Bermuda & Bahamas sowie die südliche und östliche Karibik auf dem Programm. Des Weiteren steuert das Schiff Norwegen und Nordland an und ist auf dem westlichen Mittelmeer ebenso unterwegs wie auf der Ostsee. Gern genutzt sind zudem die Transatlantikreisen von Royal Caribbean International. Bei all diesen Zielen gibt es die Möglichkeit, an Landgängen teilzunehmen und neue Kulturen und Menschen kennen zu lernen.

Teilen
Jacqueline Werzinger
Vor Ihrem Start bei der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale sammelte Jaqueline Werzinger Ihre ersten Kreuzfahrt-Eindrücke in der Zentrale von AIDA in Rostock. Kein Wunder also, dass sie Feuer und Flamme für die Schiffe mit dem Kussmund ist. Unzählige Reisen hat sie bereits persönlich an Bord dieser Schiffe verbracht und kennt so auch den ein oder anderen Geheimtipp für den Urlaub an Bord. Neben Ihrem Wissen im Hochseebereich entdeckt die ausgewiesene Kreuzfahrt-Expertin auch immer mehr die Faszination der Flusskreuzfahrten.

Kommentieren Sie den Artikel

*