A-ROSA Flussschiff GmbH übernimmt morgen die „Brava“

1
337
© prosiaczeq - shutterstock.com

Mit der A-ROSA Brava wird die A-ROSA Flussschiff GmbH morgen, den 17. Februar, offiziell ihr neuntes Schiff von der Neptun Werft GmbH in Warnemünde übernehmen.

In Anwesenheit von Lars M. Clasen (CEO), Markus Zoepke (COO) sowie Manfred Müller-Fahrenholz (Geschäftsführer Neptun Werft) wird im Zuge der Übergabe-Zeremonie dabei die A-ROSA-Flagge feierlich gehisst. Kapitän Tim Gorges werden die Schiffsdokumente ausgehändigt; er wird künftig das Steuer des neuen Flusskreuzers übernehmen. Wind und Wetter vorbehalten, wird die Brava die Neptun Werft am Folgetag verlassen und über Amsterdam und Köln ihre Überführungsfahrt in Richtung Frankfurt a.M. aufnehmen. In der Mainmetropole wird der neue Premium-Flusskreuzer am 01.04. getauft und am nächsten Morgen seine achttägige Jungfernfahrt den südlichen Rhein entlang nach Straßburg und Basel antreten.

Bei dem dritten Rhein-Neubau des Unternehmens handelt es sich um das baugleiche Schwesterschiff der A-ROSA Aqua und Viva: Auch die A-ROSA Brava bietet Platz für 202 Passagiere in 99 Außenkabinen mit einer durchschnittlichen Größe von 14,5 m². 70 der Kabinen verfügen über einen französischen Balkon. Der am 28.06.2010 auf Kiel gelegte Flottenzuwachs hat eine Länge von 135 m, eine Breite von 11,40 m und einen Tiefgang von ca. 1,60 m; der Antrieb erfolgt durch vier Ruderpropelleranlagen. Das Schiff kann auf allen großen europäischen Flüssen sowie auch auf dem Rhein-Main-Donau-Kanal eingesetzt werden. Auch das jüngste Premium-Schiff mit Kussmund und Rose am Bug wird das erfolgreiche Konzept und die Philosophie der Marke A-ROSA aus großzügigen Gastbereichen, individuellem Büffet-Restaurant mit Live-Cooking-Bereichen, großem Sonnendeck sowie abwechslungsreichem Ausflugsprogramm aufweisen. Neben dem Marktrestaurant können sich die Gäste im separaten Cafe-Restaurant verwöhnen lassen. Zusätzlich bietet die Weinwirtschaft geführte Menüs ausgesuchter regionaler Speisen mit passenden Weinen. An der Innen/Außen-Bar lassen sich entspannt ausgesuchte Cocktails genießen. Körper und Seele werden im SPA-ROSA verwöhnt. Der moderne Fitness- und Wellness-Bereich mit Sanarium, einem Außen-Whirlpool und SPA-Außenbereich, Ruheraum sowie Beauty- und Massageanwendungen bietet Entspannung und Aktivität. Im Fitnessbereich können Urlauber allein oder mit Personal Trainer sportlich aktiv werden. Insgesamt kümmert sich um das Wohl der Gäste an Bord eine rund 50-köpfige Crew.

Teilen
Jacqueline Werzinger
Vor Ihrem Start bei der Astoria Kreuzfahrten-Zentrale sammelte Jaqueline Werzinger Ihre ersten Kreuzfahrt-Eindrücke in der Zentrale von AIDA in Rostock. Kein Wunder also, dass sie Feuer und Flamme für die Schiffe mit dem Kussmund ist. Unzählige Reisen hat sie bereits persönlich an Bord dieser Schiffe verbracht und kennt so auch den ein oder anderen Geheimtipp für den Urlaub an Bord. Neben Ihrem Wissen im Hochseebereich entdeckt die ausgewiesene Kreuzfahrt-Expertin auch immer mehr die Faszination der Flusskreuzfahrten.

1 Kommentar

  1. Ich persönlich bin wellnesshotels in Deutschland gewöhnt und begehe nun Neuland mit einer Wellness Kreuzfahrt…. ich Hoffe das der „Der moderne Fitness- und Wellness-Bereich mit Sanarium, einem Außen-Whirlpool und SPA-Außenbereich, Ruheraum sowie Beauty- und Massageanwendungen“ auch wirklich Entspannung für meine wirklich gestresste Seele bietet. 🙂

    Liebe Grüße …und auf zu neuen Abenteurn 😉

Kommentieren Sie den Artikel

*