A-ROSA: Der Luxus der Langsamkeit

0
393
a-rosa-aqua-seitenansicht
© A-ROSA Flussschiff GmbH

Wer erinnert sich nicht an das Werbeplakat mit Iris Berben, die kess mit einer roten Rose zwischen den Lippen Appetit auf A-ROSA machte? Entspannter Luxus ist die Devise auf den Schiffen des Rostocker Unternehmens.

Frisch und fröhlich präsentiert sich die Flotte mit einer modernen Ausstattung in warmen Rot- und Orangetönen und spricht damit auch die „nicht-typischen“ Kreuzfahrer an. Bisher bereisen acht Schiffe die Flüsse Donau, Rhône/Saône und seit 2009 auch den Rhein.

Das zehn Jahre junge Unternehmen kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken: Das A-ROSA Konzept wurde von 2000 bis 2002 von Seetours, einem gemeinsamen Unternehmen der britischen Reederei P&O und der Deutschen Seereederei (DSR) entwickelt. Anfangs waren drei Schiffe im Einsatz: Die A-ROSA BELLA und DONNA auf dem Fluss und die A-ROSA BLU als Hochseeschiff. Als Carnival Cruises das Kreuzfahrtgeschäft übernahm, wurde das Hochseeschiff unter der Marke AIDA weitergeführt, während die Marke A-ROSA an die DSR verkauft wurde. 2009 wurde die A-ROSA Flussschiff GmbH von den Geschäftsführern Lars Clasen und Markus Zoepke zusammen mit dem Finanzinvestor Waterland übernommen.

Jörg Boeckmann, bei A-ROSA verantwortlich für Marketing und Verkauf, beantwortete der Kreuzfahrt-Zeitung Fragen zum Konzept und den Zukunftsplänen.

Was sind die wichtigsten Grundpfeiler der A-ROSA Philosophie?
A-ROSA ist ein innovatives Markenprodukt, dass sich insbesondere durch seine eigenständige, unverwechselbare Positionierung im Premium-Markt für Flusskreuzfahrten auszeichnet: Die schönste Art auf dem Wasser zu reisen, ist „lässig-deluxe“ – es ist eine Flusskreuzfahrt mit A-ROSA. Mit A-ROSA reist der Gast auf dem Wasser immer stilvoll, nie steif.

Auf welche drei Highlights in Ihrem Programm 2011 sind Sie besonders stolz?
Erstens: Auf unsere erfolgreiche und beliebte Route „Donau & Delta“ mit Besuch des ukrainischen Deltas – sie wird es in 2011 noch in zwei weiteren Varianten geben: Als elftägige One-Way-Route von Passau nach Bukarest sowie als zwölftägige Reise ab Bukarest mit Endpunkt in Passau. Bei allen drei Reisen ist ein Bootsausflug ins Donaudelta bis zum berühmten „Kilometer 0“ an der Mündung ins Schwarze Meer inkludiert. Der Lufthansa-Flug nach Frankfurt beziehungsweise Bukarest ist im Preis enthalten.

Zweitens: Auf die zehntägige Route „Kurs Holland Belgien & Meer“, welche ab Köln ein intensives Erleben vom Ijsselmeer und Wattenmeer, Volendam, Harlingen, Rotterdam, Amsterdam und Gent verspricht und auf der ganz neuen A-ROSA BRAVA an drei Terminen buchbar ist.

Drittens: Auf das neue „Busanreise-Arrangement Lyon“, mit dem unsere Gäste in der neuen Saison neben der Flug- und Eigenanreise ganz bequem auch mit dem Bus zur Rhône anreisen können: Das organisierte Anreisepaket startet und endet am Bahnhof in Basel Bad, führt direkt zum Schiff und wieder zurück und kostet 89,- € pro Person inklusive Snack an Bord.

Kleidung an Bord ist insbesondere für Neulinge immer ein Thema. Was packt der Kreuzfahrtgast in seinen Koffer?
An Bord und während der Landausflüge kleidet man sich ganz nach dem eigenen Geschmack, bequem und leger, abends gerne sportlich-elegant. Wärmere Bekleidung für die Abende an Deck und für die Landausflüge sowie festes Schuhwerk ist empfehlenswert. Sportzeug für
den Fitnessraumbesuch und Badeschuhe sind immer angebracht.

Welche Route würden Sie Einsteigern empfehlen?
Rhein: „Kurs Nord für Einsteiger“, 4 Tage mit Köln, Amsterdam, Nijmegen, Köln.

„Kurs Süd für Einsteiger“,
4 Tage mit Köln, Cochem, Koblenz, Loreley, Rüdesheim, Köln.
Rhône: Route Rendez-vous,
6 Tage mit Lyon, Viviers, Arles, Avignon, Lyon.
Donau: Donau für Einsteiger, 5 Tage mit Passau, Bratislava, Wien, Wachau, Passau.

Dafür steht A-ROSA:
• Komfortable und klimatisierte Kabinen: 14,5 bis 16,5 qm, bis zu 70% der Kabinen verfügen über einen französischen Balkon
• Hochwertige Küche: Buffetrestaurant mit Live-Cooking-Stationen und großem Außenbereich, Wine & Dine-Abende so-
wie Restaurant-Events
• Weitläufiges Sonnendeck mit Pool (Rheinschiffe mit Außen-Whirlpool), großzügigem Liegenbe- reich,Shuffleboard und Putting-Green
• Vielfältiges Ausflugs-Angebot: u.a. mit bordeigenen A-ROSA Bikes
• Großzügiges SPA-ROSA mit Sauna, Massage- und Anwendungskabinen, Ruheräumen sowie Cardiogeräten und ausgebildetem Personal
• Breites Fitness-Angebot an Bord und an Land (Bikes, Nordic Walking)
• Moderne Hotel-Atmosphäre mit Panoramafenstern in den öffentlichen Bereichen
• Bordsprache: Deutsch

Teilen
Julia Korte
Kreuzfahrten sind Ihre Leidenschaft - egal ob auf dem Meer oder dem Fluss. Sie fasziniert diese Urlaubsform, da es die Möglichkeit gibt, innerhalb weniger Tage viele verschiedene Orte zu besuchen und dabei sein Hotelzimmer immer dabei zu haben. Einmal den Koffer auspacken und dann rundum genießen - das gefällt! Neben den großen Kreuzfahrt-Reedereien hat Julia Korte aber auch die "Nischenprodukte" für sich entdeckt - Hurtigruten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Kommentieren Sie den Artikel

*